Therapie

Wir sind drei Physiotherapeutinnen, die eng mit den Klassenteams zusammen arbeiten. Bis zu dreimal in der Woche therapieren wir pro Schulstunde eine Schülerin oder einen Schüler nach physiotherapeutischen Richtlinien, z.B. Bobath und „sensomotorischer Integration“. Einige Klassen werden auch von uns beim Schulschwimmen begleitet.

Einmal pro Woche leiten wir das therapeutische Reiten für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf. Dabei arbeiten wir eng mit Orthopädiehäusern zusammen und sorgen so für eine adäquate Versorgung im Orthesenbereich, bei Rollstuhlversorgung und in der Hilfsmittelversorgung (z.B. Stehständer, MF-Walker).

Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern zu Arztbesuchen und Untersuchungen und helfen dabei, eine Brücke zu den Krankenkassen zu schlagen, sodass eine gute Versorgung gewährleistet ist. Zusätzlich reichen wir den Schülerinnen und Schülern in der Mittagszeit nach den Richtlinien der „Mund- und Schlucktherapie“ das Essen in den Klassen und bieten Hobbygruppen mit den Themen „Therapeutischer Kindertanz und Sinneswahrnehmung (sensorische Integration)“ an, welche von den Erziehern und sozialpädagogischen Assistenten unterstützt werden.